Tax Compliance

Wir vertreten Sie in Strafuntersuchungen sowie Steuerfahndungsprüfungen und Ermittlungsverfahren und übernehmen die Strafverteidigung vor den Strafgerichten in Deutschland und der Schweiz bei Delikten mit Bezug zu Steuern, Bilanzen und wirtschaftlichem Hintergrund.

Tax Compliance schützt
vor teuren Nachzahlungen und Strafbarkeit.

OBENHAUS Steueranwalt Zürich Logo negativ

Worum geht’s?

Pflichten deutscher Steuerpflichtiger bei Auslandsaktivitäten oder Wegzug

Erklärungspflichten, Mitteilungenpflichten an deutsche Finanzämter

Aufzeichnungen und Aufbewahrung von Daten und Unterlagen

Vermeiden von Steuer-Schätzungen, teuren Nachzahlungen und Strafbarkeit

Wer als deutscher Steuerpflichtiger Einkünfte oder Vermögen im Ausland hat, unterliegt einer Vielzahl von steuerlichen Pflichten, die ihm das deutsche Steuerrecht auferlegt.

So sind im Rahmen der Mitteilungspflicht von Auslandsaktivitäten der Erwerb und die Veräusserung von Gesellschaftsanteilen, die Gründung von Gesellschaften und von Betrieben im Ausland weitreichend dem Finanzamt anzuzeigen.

Wer aus Deutschland ins Ausland zieht, den trifft eine Meldepflicht bei Wegzug nach dem deutschen Aussensteuergesetz. Dies soll die Wegzugsbesteuerung beziehungsweise Entstrickungsbesteuerung sichern. Diese erfasst die bis zum Wegzug gewachsenen, aber unrealisierten Vermögenszuwächsen in Beteiligungen des bisherigen deutschen Steuerpflichtigen an Gesellschaften.

Wer danach der Wegzugsbesteuerung unterliegt, hat bei Wegzug in einen anderen EU-Staaten – gleichgestellt sind die EWR-Staaten (Island, Liechtenstein und Norwegen) sowie die Schweiz – die Möglichkeit der Steuerstundung. Wer davon gebrauch macht, unterliegt einer Mitteilungspflicht nach Wegzug.

Einkommensteuergesetz-Kommentar auf Steuerformularen

Mitwirkung bei Auslands-
sachverhalten

Deutsche Steuerpflichtige treffen weitgehende Mitwirkungspflichten bei Auslandssachverhalten. Das deutsche Finanzamt nimmt den deutschen Steuerpflichtigen die Pflicht, ihm alle erforderlichen Informationen zu beschaffen, die es für die Beurteilung von Auslandssachverhalten benötigt. Das führt de facto zu einer Übertragung der Beweislast auf den deutschen Steuerpflichtigen dafür, dass im Ausland alles mit rechten Dingen zugeht. Gelingt dem deutschen Steuerpflichtigen dieser Nachweis nicht, so drohen neben der Einleitung strafrechtlicher Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung zudem Steuer-Schätzungen, die zu hohen Steuernachzahlungen führen können.

lot of data

Aufzeichnung und Aufbewahrung

Um diesen Mitwirkungspflichten nachkommen zu können, haben deutsche Steuerpflichtige die Aufzeichnungspflichten und Aufbewahrungspflichten zu beachten.

BMF zu Automatischem Informationsaustausch

DAC 6

Seit 2020 sind EU-weit grenzüberschreitende Steuergestaltungen, an denen in der EU-Ansässige Steuerpflichtige beteiligt sind, unter den Voraussetzungen von DAC 6 anzuzeigen, unter Umständen vom deutschen Steuerpflichtigen selbst.

Mitteilungen an Finanzämter

Mitteilungspflicht bei Auslandsaktivität

Besteuerung in der EU

Transferpreise

Bei einem grenzüberschreitenden Betrieb mit Unternehmensteilen (Betriebsstätten, selbständige Gesellschaften) in zwei oder mehr Staaten sind Verrechnungspreise (Transferpreise) zu dokumentieren.

Wer ein grenzüberschreitendes Unternehmen führt, hat somit die Pficht zur Verrechnungspreisdokumentation (Transfer Pricing). Und darüber weitere Anzeigepflichten und Aufzeichnungspflichten.

Sie brauchen die Hilfe eines Rechtsanwalts für Internationales Steuerrecht?

Wir sind deutschlandweit und schweizweit für Sie da. Scheuen Sie sich nicht und rufen uns an.

Wenn’s schnell gehen soll, dann schreiben Sie uns bitte ein E-Mail.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Informatives zu Tax Compliance

Geldwäscherei | Tax Compliance

Geldwäschepräventition

Der erste Schrift der Geldwäschepräventition besteht darin zu prüfen, ob ein Unternehmen oder Wirtschaftsbeteiligter Verpflichteter nach dem Geldwäschegesetz ist. Ist er es, so hat er sich mit dem Aufbau einer betriebsinternen Geldwäscheprävention auseinanderzusetzen. Der Aufbau einer betriebsinternen Geldwäscheprävention beginnt mit einer unternehmensspezfischen Risikoanalyse. Mit der Risikoanalyse (Gefährdungsanalyse) erhält das Unternehmen des Verpflichteten eine Struktur, die… Weiterlesen »Geldwäschepräventition

Internationales Steuerrecht | Tax Compliance

DAC 6 – Anzeigepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Mit der Richtlinie 2018/822/EU zur Änderung der Richtlinie 2011/16/EU bezüglich des verpflichtenden automatischen Informationsaustauschs im Bereich der Besteuerung über meldepflichtige grenzüberschreitende Gestaltungen (DAC6) setzt die EU den Aktionspunkt 12 BEPS-Aktionsplan der OECD um, der vorsieht, dass aggressive Transaktionen, Modelle oder Strukturen offen zu legen sind. Der deutsche Gesetzgeber hat DAC 6 mit dem zum 1.1.2020… Weiterlesen »DAC 6 – Anzeigepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Internationales Steuerrecht | Tax Compliance | Transferpreise

Transferpreise

Unter Verrechnungspreisen (Transferpreisen) versteht man allgemein die Preise, die konzernangehörige Unternehmen untereinander für erbrachte Leistungen oder auch Lieferungen berechnen. Seit 2013 wird eine Betriebsstätte nach deutschen aussensteuerlichen Bestimmungen dabei wie ein Unternehmen behandelt, obwohl es sich bei einer solchen rein rechtlich um einen unselbstständigen Bestandteil einer Gesellschaft handelt. Da zwischen den einzelnen Gesellschaften in einer… Weiterlesen »Transferpreise

Internationales Steuerrecht | Tax Compliance | Transferpreise

Der misslungene Kauf einer Schweizer Firma

In unserer Praxis haben wir immer wieder mit Deutschen zu tun, die sich eine Schweizer GmbH oder AG als Mantel kaufen, um damit Steuern zu sparen. Und die dabei in so ziemlich alle Fallstricke treten, in die man nur treten kann. Im schlimmsten Fall drohen hohe Nachzahlungen in Deutschland und der Schweiz und nicht zuletzt… Weiterlesen »Der misslungene Kauf einer Schweizer Firma

Internationales Steuerrecht | Tax Compliance

Deutsche müssen Auslandsfirmen dem Finanzamt melden

Ein deutscher Steuerpflichtiger ist in verschiedenen Fällen verpflichtet, Betriebe, Betriebsstätten oder Beteiligungen an Gesellschaftenim Ausland seinem zuständigen Finanzamt anzuzeigen. Bei einem Verstoss gegen diese Bestimmungen drohen durchaus empfindliche Sanktionen. Daher ist es unerlässlich, die Fälle zu kennen, in denen eine Meldung zu erfolgen hat. Zudem gilt es für große Unternehmen mit Auslandsbeteiligungen weitere Meldepflichten zu… Weiterlesen »Deutsche müssen Auslandsfirmen dem Finanzamt melden