Deutsch-Schweizer Steuersachen

Nils Obenhaus ist Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht, Steuerberater. Neben der deutschen Anwaltszulassung ist Nils Obenhaus auch als Schweizer Anwalt zugelassen. Ein Schwerpunkt der Tätigkeit sind Deutsch-Schweizer Steuersachen.

Die besondere Kompetenz von Rechtsanwalt Obenhaus in Deutsch-Schweizer Steuersachen zeigt sich darin, dass er als Mitautor des Grosskommentars zum Internationalen Steuerrecht Wassermeyer, Doppelbesteuerung an der Kommentierung zum Doppelbesteuerungsabkommen Deutschland-Schweiz mitwirkt: Er kommentiert die Artikel zu Betriebsstätten, zu Steuermissbrauch und zur Vermeidung der Doppelbesteuerung und den Überblick über das Schweizer Steuerrecht.

Wir beraten und unterstützen besonders dabei, die zahlreichen Meldepflichten, Anzeigepflichten und Aufzeichnungspflichten in Deutschland zu erfüllen, so die Anzeigepflicht beim Erwerb, Gründung und Veräusserung von betrieben und Beteiligungen und die Anzeigepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen (DAC 6). Wir beraten und unterstützen bei Verrechnungspreisdokumentationen nach deutscher Gewinnaufzeichnungsverordnung, bei der Abstimmung von Betriebsstättengewinnermittlungen an die Buchhaltungsvorschriften beider Länder zum Reduzieren des Buchhaltungsaufwandes.

Wir beraten zu den zahlreichen Fallstricken, die sich für deutsche Steuerbürger mit Schweizer Wohnsitz oder Firmen in der Schweiz bieten, so der Gefahr unerkannter Doppelansässigkeit, Hinzurechnungsbesteuerung und Wegzugsbesteuerung. Bei Steuergestaltungen stehen wir dem Steuerberater des Mandanten helfend zur Seite, indem wir die spezifischen grenzüberschreitenden Aspekte betreuen und die Schnittstellen bei Recht, Steuern und Buchführung abstimmen. So hat der mit der Mandantschaft vertraute Steuerberater weiterhin die Gestaltung in der Hand. Wir steuern das nötige Zusatzwissen bei.

Vielen ist die Komplexität des deutschen internationalen Steuerechts nicht bekannt oder bewusst, wenn sie sich für Geschäftsaktivitäten im Ausland, einen Wegzug oder eine Verlagerung ihres zu verwaltenden Vermögens interessieren. Es ist zu bemerken, dass vielen noch die Steuervermeidungsmodelle aus den 1960er und -70er-Jahren vorschweben (beispielsweise Gewinnabsaugung durch Briefkastenfirma in der Schweiz, die Leistungen fakturiert, Firmensitz im Shared Office) und es tatsächlich auch Anbieter für entsprechende Lösungen gibt, die ihren Markt haben. Wer darauf setzt, wird mit hoher Wahrscheinlichkeit über kurz oder lang ein böses Erwachen haben. Auf der anderen Seite werden vielfach kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU’s) Lösungen angeboten, die einen zu grossen Verwaltungsaufwand bieten und für die Grössenordnung ungeeignet sind. Diesen Lösungen ist regelmässig gemein, dass es Lösungen von der Stange sind (aber dennoch teuer bezahlt). Solche Standardlösungen stehen jedoch heutzutage unter erhöhtem Verdacht des Steuermissbrauchs, weshalb sie generell der Anzeigepflicht für grenzüberschreitende Steuergestaltungen (DAC 6) unterliegen. Wir beraten zu individuell passenden Lösungen ohne unnötig hohen Verwaltungsaufwand, die gelebt und dem heimischen Finanzamt unterbreitet werden können und somit Gewähr für Rechtssicherheit bieten.

Wir beraten umfassend zu Deutsch-Schweizer Steuerthemen

Sie möchten in der Schweiz eine Firma oder Betriebsstätte gründen und betreiben? Wir beraten Sie fachkundig und umfassend.

Sie möchten aus Deutschland in die Schweiz umziehen? Wir beraten Sie umfassend nach Deutschem Steuerrecht und nach Schweizer Steuerrecht sowie Sozialversicherung dazu, was beim Wegzug von Deutschland in die Schweiz zu beachten ist (zB steuerliche Entstrickung von Gesellschafsanteilen, Hinzurechnungsbesteuerung, Vermeiden von Doppelansässigkeit).

Sie möchten aus der Schweiz nach Deutschland zügeln? Wir beraten Sie umfassend nach Deutschem Steuerrecht und nach Schweizer Steuerrecht sowie Sozialversicherung dazu, was beim Wegzug von der Schweiz nach Deutschland zu beachten ist (zB steuerliche Verstrickung von Gesellschafsanteilen, Hinzurechnungsbesteuerung, Vermeiden von Doppelansässigkeit).

Sie wohnen in Deutschland möchten Teile Ihres Vermögens in der Schweiz investieren und dort verwalten? Wir beraten Sie umfassend nach Deutschem Steuerrecht und nach Schweizer Steuerrecht dazu, was bei Vermögensverwaltung in der Schweiz zu beachten ist (zB Hinzurechnungsbesteuerung, Steuermissbrauch).

Sie möchten in der Schweiz Geschäfte als Selbständigerwerbender tätigen? Wir beraten Sie dazu, was Sie beim Geschäfte tätigen in der Schweiz nach Deutschem Recht sowie Schweizer Recht zu beachten haben und was bei der Sozialversicherung zu beachten ist.

Sie wohnen in der Schweiz und möchten in Deutschland investieren? Wir beraten Sie umfassend nach Deutschem Steuerrecht und nach Schweizer Steuerrecht dazu, was bei Investitionen in Deutschland zu beachten ist.

Sie möchten in der Schweiz als Unselbständigerwerbender arbeiten? Wir beraten Sie dazu, was Sie dabei nach Deutschem Recht sowie Schweizer Recht zu beachten haben und was bei der Sozialversicherung zu beachten ist.

Sie wohnen in der Schweiz und haben Einkunftsquellen und Vermögen im Ausland? Wir beraten Sie zur internationalen Steuerausscheidung.

Sie wohnen in der Schweiz und haben Einkunftsquellen und Vermögen in verscheidenen Kantonen? Oder das Steueramt zweifelt den effektiven Wohnsitz oder Betriebssitz im anderen Kanton an? Wir beraten Sie zur interkantonalen Steuerausscheidung.

OBENHAUS Steueranwalt in Zürich unterstützt Sie bei Deutsch-Schweizer Steuersachen durch Beratung sowie Vertretung gegenüber Finanzämtern, Steuerämtern und vor den Finanzgerichten und Steuerrekursgerichten. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Lassen Sie sich durch einen Steueranwalt beraten

Dann scheuen Sie sich nicht und rufen uns an.

Wenn’s schnell gehen soll, dann schreiben Sie uns bitte ein E-Mail.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Mit einer Anfrage übermitteln Sie uns Daten. Diese verwenden wir zur bearbeitung Ihrer Anfrage und speichern die Daten ausschliesslich im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang. Mehr in der Datenschutzerklärung.